CaSCo – Carbon Smart Communities

Reduktion von CO2 durch Stärkung der regionalen Wertschöpfungskette Holz

Steigende Materialflüsse entlang der Verarbeitungsketten in der Holzindustrie tragen wesentlich zum Klimawandel bei. Hier gibt es ein großes noch unausgeschöpftes Potenzial zur Reduktion von CO2-Emissionen. Das Projekt macht dieses Potenzial für Entscheidungsträger und Akteure sichtbar und will das Bewusstsein für die Anwendung regionalen Holzes stärken. CaSCo visualisiert die Auswirkungen von regionalen Wertschöpfungsketten auf die CO2-Reduktion und das Klima. In den teilnehmenden Gemeinden/Regionen werden Maßnahmen und Steuerungsinstrumente für klimafreundliche Holzprodukte entwickelt. Auch das Nachhaltigkeitspotenzial im öffentlichen Beschaffungswesen wird durch das Projekt untersucht und unterstützt, um Entscheidungsträger mit spezifischen Informationen zu bedienen.

Als einer von elf Projektpartnern strebt die Regio-V an, das Servicepaket für nachhaltiges Bauen in den Gemeinden um die Projekterkenntnisse zu erweitern. Die Regio-V wird außerdem die Grundlagen für ein bisher fehlendes regionales Holzreifelager erarbeiten und Modelle zur gemeinsamen Waldbewirtschaftung für Kleinwaldbesitzer weiterentwickeln und umsetzen Die Regio-V wird im Projekt unterstützt durch: die Forstabteilung des Landes, den Waldverband Vorarlberg, den Verein Vorarlbergholz, den Holzexperten Erich Reiner und den Umweltverband.

Laufzeit: November 2016 bis Oktober 2019
Projektbudget:
(alle Partner)
2.291.187 €, davon 1.947.509 € ko-finanziert vom Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung
im Rahmen des Alpenraumprogramms

 

Weitere Informationen

 

CO2 reduction by strengthening regional material flows in timber industry

Increasing material flows along processing chains in timber industry considerably contribute to climate change. There is a great but unexploited potential for reduction of CO2-emissions. The project makes this potential visible for decision makers and actors and wants to raise awareness for the use of regional timber. CaSCo visualizes the impact of low carbon material flows in timber products on CO2 reduction and the climate. In the participating communities/regions it develops and establishes measures and steering instruments to actively trigger climate friendly timber products. The project also analyses and supports the sustainability potential of public procurement in order to provide decision makers with specific information.

As one of eleven project partners the Regional Development Vorarlberg (Regio-V) wants to integrate the project results into the service package for sustainable construction in municipalities. Regio-V will also provide a basis for a regional timber ripening storage place which does not exist yet and it will further develop and implement models for common forest management for owners of small forests.

Duration: November 2016 until October 2019
Project budget:
(all partners)
2.291.187 €, of which 1.947.509 € co-financed by the  European Regional Development Fund
through the Interreg Alpine Space programme

 

Further Information