Konzept Kloster3000 konkretisiert

Im Salvatorkolleg könnte in Zukunft gemeinschaftliches Wohnen möglich werden.
Im Salvatorkolleg könnte in Zukunft gemeinschaftliches Wohnen möglich werden.
10.04.2020

Der Verein zur nachhaltigen Nutzung des Salvatorkollegs hat sich inhaltlich auf ein Konzept geeinigt. Dieses wird nun im Einzelnen evaluiert und für die weitere Planung verwendet. Konkretisiert wurden die kirchliche Nutzung, Beherbergung, Gastronomie, gewerbliche Flächen und Wohnen. Die Angaben ergeben ein umfassendes Bild der Gesamtanlage und sind Grundlage für die Erarbeitung eines räumlichen Nutzungskonzeptes und für die weitere Diskussion.

Grundlage für Organisation und Planung

Der Vereinsvorstand hat sich nach einer Phase von Grundsatzdiskussionen auf einen Planungsrahmen für das Kloster3000 geeinigt. Das nun vorliegende Dokument beschreibt sowohl die baulichen Anforderungen als auch das organisatorische Konzept.

Aus den Unterlagen geht hervor, wie sich das Kloster3000 organisieren will. Es sind die Rollen und Aufgaben in der Genossenschaft beschrieben. Zudem wird für die einzelnen Funktionen der Raumbedarf genannt. Mit den nun vorliegenden Angaben kann ein räumliches Konzept erarbeitet werden.

Wieviel, wovon, für wen

Das enthaltene Mengengerüst lässt erstmals eine kaufmännische Betrachtung zu. Die Angaben sind nach Nutzungsbereichen gegliedert. Für das geistliche Zentrum sind neben den Kirchenräumen zwei Clusterwohnungen für jeweils fünf Personen vorgesehen. Der Beherbergungsbereich soll mit 92 Betten im Drei-Sterne-Bereich ausgestattet sein und zusätzlich Gruppenräume für Pilger*innen und Jugendgruppen anbieten. Im Gastronomiebereich wird von 250 Sitzplätzen ausgegangen. Die professionell geführte Gemeinschaftsküche soll von den Bewohner*innen unter fachlicher Anleitung betrieben werden und pro Mahlzeit über 200 Essen ausgeben können. Was die Wohnungen betrifft, so sind derzeit 165 Wohnungen unterschiedlicher Größe vorgesehn. Die Gemeinschaftsräume und deren Größe ist in dem Dokument ebenfalls erwähnt.

Die Konkretisierung der Anforderungen war ein wichtiger Schritt, um die Aufgaben an die verschiedenen Fachplaner*innen weitergeben zu können.

Ihre Meinung ist gefragt

Die Akteur*innen laden alle Interessierten zur Rückmeldung ein: Nutzen Sie die Gelegenheit, das Konzept online zu kommentieren!

Download Dokument Kloster3000 und Formular für Rückmeldungen

 

Tags:
Kloster Salvator