Heimat. Land. Lebenswert.

Diskussion mit LH Markus Wallner

Im Rahmen der Bundesländertour „HEIMAT.LAND.LEBENSWERT“ stellt Bundesminister Andrä Rupprechter gemeinsam mit Landeshauptleuten und Vertreterinnen und Vertretern aus der Region den Prozess zur Erarbeitung des Masterplans für lebendige ländliche Regionen vor. Bei diesen Veranstaltungen werden die wichtigsten Themen für einen leistungsstarken, vielseitigen und zukunftsfähigen ländlichen Raum mit der Bevölkerung vor Ort diskutiert. Seit Jänner 2017 besucht Bundesminister Andrä Rupprechter Österreichs Bundesländer, um intensive Gespräche mit Stakeholdern, Bürgerinnen und Bürgern sowie Gemeindevertreterinnen und Gemeindevertretern zu führen.

Am 16.03.2017 war Station in Vorarlberg. In diesem Rahmen diskutierte der Bundesminister mit den hochrangigen Vertreterinnen und Vertretern der Landesregierungen und einzelner Regionen zum Thema „So lebenswert ist Vorarlberg“ Aktionen, Maßnahmen, Ziele sowie die soziale Verantwortung am Land. Um den ländlichen Raum in seiner Vielfalt aufrechtzuerhalten und weiter zu entwickeln, bedarf es engagierter Bürgerinnen und Bürger. Dieser Beteiligungsprozess kann nirgends besser erfolgen, als auf kommunaler Ebene. Starke Gemeinden sind deshalb auch Garanten für einen lebendigen ländlichen Raum.

Der Abschluss des Bundesländertags in Vorarlberg fand in der Blumenegghalle in Ludesch statt. Bildergalerie  Bericht BMLFUW

 

Masterplan Ländlicher Raum: DNA des Vorarlbergers ist föderalistisch

Dezentralisierungsforderungen von Bundesminister Rupprechter fallen im „Ländle“ auf fruchtbaren Boden. Weiterlesen

 

Workshop Vorarlberg - Soziale Verantwortung im ländlichen Raum

Im Rahmen eines Workshops tauschten sich in Vorarlberg Expertinnen und Experten zum Thema „soziale Verantwortung am Land“ aus. Im Rahmen solcher Workshops werden die Inhalte für den „Masterplan Land“ des BMLFUW erarbeitet und konkretisiert. Bildergalerie  Bericht BMLFUW